Bierkonsum in der Schweiz rückläufig

Die Menschen in der Schweiz trinken weniger Bier. Im Braujahr 2022/23 wurde 2,5 Prozent weniger Bier verkauft als ein Jahr zuvor. Das zeigen erste Berechnungen des Schweizerischen Brauereiverbands.

Grund für den Rückgang seien unter anderem die Inflations- und Konjunkturängste, welche auf die Konsumentenstimmung gedrückt hätten. Insgesamt wurden noch rund 460 Millionen Liter Bier verkauft.

Immer beliebter werde alkoholfreies Bier. Laut dem Brauereiverband ist der Absatz um mehr als fünf Prozent gestiegen.

Quelle:swisstxt
Bierkonsum in der Schweiz rückläufig
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon