Bierbrauer Heineken mit Sparprogramm

Geschlossene Bars und Restaurants, das heisst auch: geschlossene Zapfhähne. Der weltweit zweitgrösste Bierbrauer Heineken bekommt das zu spüren und entlässt Tausende Angestellte. Wegen der Corona-Pandemie will das Unternehmen weltweit 8000 Stellen streichen – fast jede elfte. Mit dem Stellenabbau will der Bierbrauer bis 2023 zwei Milliarden an Kosten einsparen. Laut Mitteilung soll Heineken Schweiz dabei von Stellenstreichungen verschont bleiben. Im letzten Jahr resultierte beim Bierbrauer ein Verlust von 204 Millionen Euro. Der Umsatz ging um rund 17 Prozent auf noch 23,8 Milliarden Euro zurück.

Quelle:swisstxt
Bierbrauer Heineken mit Sparprogramm
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon