Auffahrkollision auf A2

Betrunkener verursacht Unfall – fünf Personen und ein Hund verletzt

Die Kollision war massiv, schreibt die Polizei (Bild: Luzerner Polizei)

Gleich vier Fahrzeuge wurden am Mittwochabend auf der A2 in einen Auffahrunfall involviert. Der mutmassliche Verursacher war alkoholisiert und musste den Fahrausweis abgeben.

Auf der A2 Richtung Norden hat sich am Mittwochabend gegen 21 Uhr der Verkehr bei der Verzweigung Rotsee gestaut. Das merkte ein Autofahrer jedoch zu spät. Im Bereich der Überführung Reusseggstrasse kam es deshalb zu einer massiven Auffahrkollision zwischen vier Autos, teilt die Luzerner Polizei mit.

Dabei wurden fünf Personen verletzt. Zwei von ihnen wurden mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Ebenfalls verletzt wurde ein Hund, er wurde in die Tierklinik gebracht.

Der mutmassliche Unfallverursacher musste einen Alkoholtest machen. Dieser ergab einen Wert von 1,08 Promille. Der 49-jährige Mann aus Bosnien und Herzegowina musste deshalb seinen Führerausweis abgeben. Der Schaden, den er mutmasslich verursacht hat, beläuft sich auf rund 80'000 Franken.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


1 Kommentar
  • Profilfoto von Jörg
    Jörg, 11.09.2020, 10:14 Uhr

    Armes Hundchen, hofe es geht ihm gut

    👍0Gefällt mir👏0Applaus🤔0Nachdenklich👎0Daumen runter
Apple Store IconGoogle Play Store Icon