News

Berufsabschlüsse für Sozialhilfebezüger

Alle Bezügerinnen und Bezüger von Sozialhilfe sollen die Möglichkeit haben, sich weiterzubilden. Das fordert eine breite Allianz aus Wirtschaft und Bildung, darunter die Schweizerische Konferenz für Sozialhilfe Skos.

In der Schweiz mangle es an ausgebildeten Arbeitskräften. Die Hälfte der Sozialhilfebeziehenden hätten keinen Berufsabschluss, so die Skos. Deshalb solle die Weiterbildungsoffensive, die 2018 lanciert wurde, ausgebaut werden.

Mit geeigneten Bildungsmassnahmen könne ein Teil der Sozialhilfebeziehenden nachhaltig in den Arbeitsmarkt integriert werden. Zudem solle die Zusammenarbeit zwischen den Sozialdiensten und der Wirtschaft verbessert werden.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon