News

Bern und Basel besonders betroffen

In verschiedenen Regionen der Schweiz hat es in der Nacht zum Donnerstag unter anderem in den Kantonen Waadt, Bern, Tessin und den beiden Basel stark geregnet. Die Berufsfeuerwehr Basel-Stadt musste zu über 100 Einsätzen ausrücken. In Riehen kam es laut Mitteilung zu teils grösseren Überschwemmungen, weil die Kanalisation die Regenmengen nicht fassen konnte. Im Kanton Bern kam es zu Zugausfällen und Verspätungen. Betroffen waren laut Bahnverkehrsinformationen die Linien S4 und S44. Auch zwischen Thun und Langnau im Emmental in Kanton Bern kam es aufgrund des Unwetters zu Verspätungen und Zugausfällen.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.