Bern braucht temporär mehr Asylplätze

Aufgrund der geltenden Corona-Massnahmen benötigt der Kanton Bern mehr Platz für Asylsuchende. Vorübergehend werden deshalb Unterkünfte in Matten und Rohrbach genutzt, wie es in einer Mitteilung der kantonalen Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion heisst. In Matten bei Interlaken sollen ab nächster Woche im ehemaligen Hotel Rugen erwachsene Einzelpersonen und Familien untergebracht werden. In Rohrbach soll es ab März maximal 20 Plätze für unbegleitete Minderjährige geben, die über ein Bleiberecht verfügen. Derzeit dürfen Asylunterkünfte höchstens zu 60 Prozent belegt werden. Das einstige Hotel in Matten wurde bereits mehrfach als Asylunterkunft genutzt.

Quelle:swisstxt
Bern braucht temporär mehr Asylplätze
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon