Bergsturz in Bondo: Strafuntersuchung

6,5 Jahre nach dem Bergsturz von Bondo mit acht Toten hat die Bündner Staatsanwaltschaft laut dem «Beobachter» eine Strafuntersuchung eröffnet. Sie ermittelt demnach gegen fünf Beschuldigte «wegen mehrfacher fahrlässiger Tötung».

Die Staatsanwaltschaft stützt sich auf ein neues Gutachten, in dem es heisst, der Bergsturz habe sich «durch zahlreiche Vorboten angekündigt».

Die Strafuntersuchung betrifft zwei Fachleute des Bündner Amts für Wald und Naturgefahren, einen externen Geologen und zwei Vertreter der Gemeinde Bregaglia, darunter die ehemalige Gemeindepräsidentin und heutige FDP-Nationalrätin Anna Giacometti, wie der «Beobachter» weiter schreibt.

Quelle:swisstxt
Bergsturz in Bondo: Strafuntersuchung
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon