News

Beluga-Wale bleiben vorerst in China

Der Umzug zweier Beluga-Wale von China nach Island ins weltweit erste Meeresreservat ist aufgrund schlechten Wetters verschoben worden. Für ihren Trip werden die Belugas in speziellen Containern auf einem Frachtflieger einchecken. Die Vorbereitungen laufen seit Monaten. Auf ihrem letzten Stück der Reise in das Schutzgebiet sollen die Belugas auf einer Fähre transportiert werden. In dem Schutzgebiet vor der Insel Heimaey sollen die Weisswale laut Sea Life Trust in einer natürlichen Umgebung leben können. Das Reservat ist 32’000 Quadratmeter gross und bis zu 10 Meter tief. Die beiden Wale waren die meiste Zeit ihres Lebens in Gefangenschaft.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.