Belgien will flexiblere Arbeit

Die belgische Regierung will die Arbeitszeit für Arbeitnehmende flexibilisieren. Künftig sollen diese ihre Wochenarbeitszeit statt in fünf auch in vier Arbeitstagen leisten können. In Belgien gilt eine wöchentliche Arbeitszeit von 38 Stunden. Möglich werden auch unterschiedlich lange Arbeitszeiten pro Tag. Damit werde die Vereinbarkeit von Arbeit und Privatleben erhöht, sagte Regierungschef Alexander De Croo bei der Präsentation der Arbeitsmarktreform. Weiter plant die Regierung, den Schutz etwa von Uber-Mitarbeitenden zu stärken. Auch für diese werde die Versicherung gegen Arbeitsunfälle obligatorisch.

Quelle:swisstxt
Belgien will flexiblere Arbeit
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon