News

BE: Zwangsehen im Haus der Religionen

Im Haus der Religionen in Bern sind mehrfach Zwangsehen vollzogen worden, wie Recherchen von SRF Investigativ zeigen. Ein Imam nahm die religiösen Trauungen vor. Jemanden gegen seinen Willen zu verheiraten, ist in der Schweiz verboten. Zudem müssen Paarezuerst zivil getraut werden, bevor sie religiös heiraten dürfen. Im Haus der Religionen sind 8 Glaubensgemeinschaften vereint. Das Zentrum ist als Verein organisiert und erhält jährlich 300’000 Franken Unterstützung von der Stadt Bern. Das Zentrum sei missbraucht worden, sagt Regula Mader, die Vereinspräsidentin. Der Verein prüfe nun eine Strafanzeige.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.