News

Barry Callebaut mit Entwarnung

Der Schweizer Schokoladenhersteller Barry Callebaut gibt Entwarnung. Es sei keine salmonellenverseuchte Schokolade in den Detailhandel gelangt, heisst es in einer Mitteilung. Das habe eine interne Untersuchung gezeigt. Am vergangenen Montag hatte Barry Callebaut in seiner Fabrik in Wieze in Belgien in einer Produktionscharge Salmonellen entdeckt. Daraufhin stoppte der Konzern die dortige Produktion. Die Schokoladenproduktion in Wieze bleibe bis auf Weiteres ausgesetzt, schreibt der Konzern. Wenn alle Untersuchungen abgeschlossen seien, würden die Maschinen gereinigt und desinfiziert, bevor die Produktion wieder hochgefahren werde.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.