News
Polizei sucht Zeugen

Bar in Luzern überfallen: Personal und Gäste bedroht

Die Räuber stahlen ein Serviceportmonnaie in einer Bar in der Stadt Luzern. (Bild: Symbolbild Pixabay)

Zwei Räuber haben in der Nacht auf Montag eine Bar in der Stadt Luzern überfallen. Sie stahlen das Serviceportemonnaie und machten sich aus dem Staub.

Es klingt wie eine Szene aus dem Film «Pulp Fiction», in der zwei Ganoven ein Restaurant überfallen. Die beiden maskierten Männer betraten am Sonntagabend gegen 21.30 Uhr die Bar «Café Nuova Vita Grabus» am Fluhmühlerain 4. Sie waren bewaffnet und bedrohten die Gäste sowie das Personal. Als sie das Serviceportemonnaie in den Händen hatten, flüchteten sie mit einem Auto.

Welche Art Waffe zum Einsatz gekommen ist, gibt die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen derzeit nicht bekannt. «Das ganze dauerte vielleicht eine Minute», sagt Polizeisprecher Simon Kopp auf Anfrage. Die rund zehn Gäste der Bar wurden nicht ausgeraubt – die Täter begnügten sich mit dem Portemonnaie der Angestellten.

Gäste der Bar in Luzern bei Raubüberfall bedroht

Für die Menschen im Gastraum muss es ein Schreckmoment gewesen sein, als die Räuber in den Schankraum preschten. «Wir haben allen psychologische Hilfe angeboten, um das Erlebnis zu verarbeiten», erzählt Simon Kopp. Die Personen vor Ort lehnten das Angebot aber ab.

Einer der Täter war schwarz gekleidet. Der zweite Mann trug einen weissen Overall. Sie sprachen gemäss der Mitteilung gebrochen deutsch. Die Luzerner Polizei sucht Zeugen, welche Beobachtungen gemacht haben. Hinweise bitte direkt an Telefonnummer 041 248 81 17. 

Dass in Luzern Bars überfallen werden, kommt selten vor. Meist nehmen die Räuber Tankstellen oder Bijouterien ins Visier. Zuletzt kam es 2018 in einer privaten Bar in Emmenbrücke zu einer Schiesserei. Damals hatten Bargäste versucht, den Räuber zu überwältigen – wobei sich ein Schuss löste (zentralplus berichtete).

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.