Bäuerinnen fordern soziale Absicherung

Eine bessere soziale Absicherung für Bäuerinnen in der Schweiz und weltweit fordert der Schweizer Bäuerinnen- und Landfrauenverband zusammen mit der Hilfsorganisation Swissaid in einer Kampagne. In der Schweiz seien über 31’000 Bäuerinnen zu wenig oder gar nicht sozial abgesichert. Sie würden oft als nicht erwerbstätig eingestuft und erhielten im Pensionsalter nur eine Minimalrente. Dies müsse sich mit der Agrarpolitik 2022 verbessern, heisst es in der Medienmitteilung. Zudem fordern die Organisationen, dass sich die Schweiz für bessere Bedingungen der Bäuerinnen in Entwicklungsländern einsetzt.

Quelle:swisstxt
Bäuerinnen fordern soziale Absicherung
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon