Platz für 12 Personen

Bäckerei Merz plant Aussenbereich auf dem Weinmarkt

Der Weinmarkt in der Luzerner Altstadt hat sich in den vergangenen Jahrzehnten gewandelt – und soll nun noch belebter werden. (Bild: cim)

Kurz nach dem Umzug von der Eisengasse auf den geschichtsträchtigen Weinmarkt plant die Bäckerei-Konditorei Merz einen neuen Aussenbereich. Künftig sollen in Brunnennähe bis zu zwölf Personen bedient werden können.

Der Weinmarkt gilt heute als Bijou der Luzerner Altstadt. Hier reihen sich altehrwürdige Häuser aneinander, Geschäfte und Gastro-Betriebe sorgen für Leben. Galt der Platz in den 90ern wegen Bordellen und offener Drogenszene als «Schmuddel-Ecke», flaniert und speist hier heute die Luzerner Bevölkerung ungeniert.

Zu den ansässigen Betrieben gehört auch die Bäckerei-Konditorei Merz. Sie zog im April dieses Jahres von der Eisengasse an den Weinmarkt. Das, nachdem eigentlich erst die Eröffnung einer zweiten Filiale angedacht war – ein Plan, der später coronabedingt aufgegeben werden musste (zentralplus berichtete).

Nun plant die Bäckerei einen Ausbau. Geplant ist die unbefristete Bewirtschaftung eines Aussenbereichs auf einer Fläche von 3,5 auf 5 Meter. Das ist einem Baugesuch zu entnehmen, dass derzeit bei der Stadt Luzern aufliegt. Auf den rund 17 Quadratmetern sollen sechs Tische mit insgesamt 12 Sitzplätzen der Bäckerei vorgelagert Platz finden. Für den Ausbau rechnen die Betreiber gemäss Gesuch mit einem Aufwand von maximal 2000 Franken.

Themen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon