Vier Personen verletzt

Autofahrer knallt auf A2 bei Horw frontal in Tunnelwand

Wieso es zum Unfall im Tunnel Schlund gekommen ist, ist noch unklar. (Bild: Luzerner Polizei)

Ein Autofahrer ist auf der A2 Richtung Norden unterwegs gewesen. Auf dem Beschleunigungsstreifen bricht plötzlich das Heck aus – wenig später knallt das Auto frontal in die Wand des Tunnels Schlund.

Ein 24-Jähriger fuhr zusammen mit drei weiteren Personen auf der A2 in Richtung Norden. Auf dem Beschleunigungsstreifen bei Horw brach jedoch aus noch unbekannten Gründen das Heck des Autos aus, wie die Luzerner Polizei am Montag schreibt. Das Auto überquerte drei Fahrstreifen und knallte frontal gegen die Wand im Tunnel Schlund. Schliesslich kam das Auto entgegen der Fahrtrichtung zum Stillstand.

Die Insassen hatten dabei Glück im Unglück: Sie wurden eher leicht verletzt, wie die Polizei schreibt. Trotzdem wurden zwei Insassen durch Private ins Spital gefahren, der Fahrer und ein weiterer Insasse wurden durch den Rettungsdienst gefahren. Zudem ist ein Sachschaden von rund 50'000 Franken entstanden.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon