News
Fahrer blieb unverletzt

Auto überschlägt sich mehrfach und landet im Ägerisee

Das sich überschlagende Auto kam am Ufer des Ägerisees zu stehen. (Bild: Zuger Polizei)

Am Donnerstag fischt die Zuger Polizei einen interessanten «Fisch» aus dem Ägerisee: Ein 41-jähriger Fahrer geriet auf der Hauptseestrasse in Morgarten ins Schleudern. Das Auto rutschte über die Strasse, überschlug sich mehrfach und landete auf den Rädern am Ufer des Ägerisees. Der Fahrer blieb unverletzt.

Schnee auf den Strassen kann unachtsamen Fahrern schon mal zum Verhängnis werden. Am Donnerstagmorgen war ein 41-jähriger Mann auf der Hauptseestrasse in Morgarten der Gemeinde Oberägeri unterwegs. Aus noch unbekannten Grünen geriet er in einer Linkskurve auf Höhe der Restaurants Eierhals ins Schleudern.

Oberägeri: Ein Auto hat sich überschlagen und ist im Ägerisee gelandet. Spuren des Unfalls
Am frühen Morgen war die Strasse in Morgarten noch schneebedeckt. (Bild: Zuger Polizei)

Das Fahrzeug rutschte über die Gegenfahrband bis in die Grasfläche neben der Strasse. Dort überschlug das Auto sich mehrfach. Am Ufer des Ägerisees kam das Auto schliesslich auf den Rädern stehend zum Stillstand, wie die Zuger Polizei am Donnerstag mitteilt. Der Mann kam noch einmal mit einem Schrecken davon. Nur das Auto wurde in Mitleid gezogen: Beim Selbstunfall entstand ein Sachschaden von rund 10'000 Franken. Das Auto musste von einem privaten Abschleppdienst abtransportiert werden.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.