Ausserordentliche Session kostet 3 Mio.

Die ausserordentliche Session der Eidgenössischen Räte von Anfang Mai auf dem Berner Messegelände Bernexpo kostet gemäss neusten Berechnungen 3,125 Millionen Franken. Laut dem Konzept werden sämtliche Räumlichkeiten, Arbeitsplätze und das Verpflegungsangebot so eingerichtet, dass alle Personen jederzeit mindestens zwei Meter Abstand voneinander halten können. Hygienemasken dürfen getragen werden. Verzichtet wird auf eine separate Infrastruktur für besonders gefährdete Personen. Die Session soll zudem so weit wie möglich papierlos durchgeführt werden, teilte die zuständige Verwaltungsdelegation mit.

Quelle:swisstxt
Ausserordentliche Session kostet 3 Mio.
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon