Zunahme der Logiernächte im Juli

Ausländische Touristen kehren langsam nach Luzern zurück

Die Zahl der ausländischen Touristen in Luzern nimmt weiter zu. (Bild: zvg)

Nach wie vor prägt die Corona-Pandemie den Tourismus in Luzern. Zwar nahmen die Übernachtungszahlen im Juli im Vergleich zum Vormonat und zum Vorjahr zu, blieben im Vergleich zu 2019 aber auf tiefem Niveau. Einen touristischen Lichtblick gibt es für Luzern dennoch zu verzeichnen.

Dass die Corona-Pandemie besonders der Tourismus-Branche stark zusetzt, ist längstens bekannt. Ebenso, dass die Touristenstadt Luzern dadurch besonders stark betroffen ist. Vor rund einer Woche hat der Bundesrat ein entsprechendes Hilfspaket versprochen, um der Schweizer Tourismus-Branche wieder auf die Beine zu helfen. Davon wird auch Luzern Tourismus profitieren (zentralplus berichtete).

Gleichzeitig zeigen die neusten Zahlen vom Luzerner Statistikportal Lustat, dass sich der Tourismus in Luzern langsam erholt. Die Zahl der Logiernächte im Kanton Luzern stieg im Juli 2021 gegenüber dem Vormonat um rund 45 Prozent an. Im Vergleich zum Vorjahr beträgt die Zunahme der Übernachtungen knapp 2 Prozent.

Gemessen an der Zahl der Logiernächte vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie ist die Lage aber nach wie vor angespannt. Der Rückgang der Übernachtungen im diesjährigen Juli beträgt im Vergleich zum Juli 2019 noch immer rund 40 Prozent.

Auffällig ist vor allem die Zunahme der Besuche von ausländischen Touristen im Kanton Luzern. Zwar kommt die Mehrheit der Gäste noch immer aus der Schweiz. Im Vergleich zum Juli 2020 wurden dieses Jahr aber weniger Übernachtungen von Schweizer Gästen, dafür deutlich mehr Übernachtungen von ausländischen Touristen registriert. So haben die Logiernächte ausländischer Gäste im Vergleich zum Vorjahr um über 40 Prozent zugenommen. Touristen aus Deutschland machten dabei rund ein Drittel aller ausländischer Übernachtungen aus.

Wieder mehr ausländische Touristen

Der Stadtluzerner Tourismus wird sich indes vor allem über eine Zahl freuen: Erstmals seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie übernachteten im Juli 2021 wieder mehr ausländische als Schweizer Touristen in der Stadt. Für den Luzerner Tourismus, der sehr stark auf ausländische Gäste ausgerichtet ist, wird das eine erfreuliche Nachricht sein.

Zudem hat die Zahl der Übernachtungen im Vergleich zum Vorjahr in der Stadt stärker zugenommen als im Kanton Luzern. So verzeichnete die Stadt Luzern im Juli 2021 rund 10 Prozent mehr Übernachtungen als noch im Juli 2020. Auf die Stadt Luzern entfielen im Juli knapp die Hälfte aller Übernachtungen im Kanton.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon