Aufruf zum Wandel – aber auch Kritik

800 Millionen Menschen weltweit leiden Hunger, Tendenz steigend. Die Ziele der UNO am ersten Ernährungsgipfel sind genug Essen für alle, und Nahrungsmittel, die umweltschonend und nachhaltig produziert werden. Dieser Gipfel sei ein wichtiger Schritt im Umbau unserer Ernährungssysteme, sagte Bundespräsident Guy Parmelin. Er fordert einen echten Wandel, der allen zugute komme. Doch mehrere Entscheide sind umstritten. Versprochen wurden am Gipfel primär hohe Geldsummen und wenig konkreter Wandel. Zu den grössten Kritikern zählt der UNO-Sonderberichterstatter für Ernährung. Diverse NGOs blieben dem Gipfel gar fern.

Quelle:swisstxt
Aufruf zum Wandel – aber auch Kritik
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon