Armee soll wieder im Ausland trainieren

Die Schweizer Armee soll erstmals seit 20 Jahren Übungen im Ausland abhalten.

Der Bundesrat und die Armee möchten die Zusammenarbeit mit der Nato und Partnerländern intensivieren, sagt Armeechef Thomas Süssli in der SRF-Samstagsrundschau. «Wenn man verteidigen will, muss man das auch trainieren», so Süssli. Bereits 2025 sollen rund 1000 Schweizer Soldatinnen und Soldaten den Häuserkampf in Österreich üben. Man könne dies aus Platzgründen nicht in der Schweiz machen, begründet Süssli.

Die Armee wird für diese Übungen auf Freiwillige angewiesen sein, denn sie darf ihre Soldatinnen und Soldaten nicht zu Wiederholungskursen im Ausland verpflichten.

Quelle:swisstxt
Armee soll wieder im Ausland trainieren
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon