Aprilscherze: Gar nicht mehr so einfach

1957 konnte die BBC ihr Publikum am
1. April mit Bildern einer Spaghetti-Ernte in der Schweiz noch veräppeln.

Solche Mini-Skandale im öffentlichen Raum, von denen Aprilscherze leben, funktionieren laut dem Kulturwissenschaftler Gunther Hischfelder heute nicht mehr so gut. Ein Grund dafür sei, dass im Internet fast alles in Bildern gezeigt werden könne und es daher an Skandalwirkung verliere.

Woher der Aprilscherz ursprünglich stammt, ist unklar. Ein Grund dafür könnte die Kalenderreform des französischen Königs Karl IX. gewesen sein. 1564 verlegte er Neujahr vom 1. April auf den 1. Januar. Als «April-Narr» galt, wer an dem alten Datum festhielt.

Quelle:swisstxt
Aprilscherze: Gar nicht mehr so einfach
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon