News

«Antisemitismus in Russland nimmt zu»

Pinchas Goldschmidt, der frühere Moskauer Oberrabiner, hat Jüdinnen und Juden geraten, Russland zu verlassen, solange dies noch möglich sei. Es bestehe die Gefahr, dass die jüdische Bevölkerung Russlands für die Not verantwortlich gemacht werden könnte, die durch den Ukraine-Krieg verursacht wird.

Goldschmidt, der nun im Exil lebt, sagte der britischen Zeitung «The Guardian», der Antisemitismus in Russland nehme zu. Ähnliches sei in der russischen Geschichte schon mehrfach passiert, etwa am Ende von Stalins Regime.

Goldschmidt trat im Juli von seinem Posten zurück und verliess Moskau. Zuvor hatte er den russischen Angriffskrieg in der Ukraine kritisiert.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.


Apple Store IconGoogle Play Store Icon