News

Anti-Terror-Aktion in Westafrika

In einer gemeinsamen Anti-Terror-Operation haben der Niger und Burkina Faso rund 100 Extremisten «neutralisiert». In der Militärsprache bedeutet dies, dass der Gegner kampfunfähig gemacht oder getötet wurde. Der Einsatz der westafrikanischen Nachbarländer, habe während der vergangenen zwei Wochen in der Grenzregion zwischen der nigrischen Provinz Tillabéri sowie der angrenzenden Provinz Sanmatenga in Burkina Faso stattgefunden, teilte Nigers Militärstab mit. Im Niger, in Burkina Faso sowie im benachbarten Mali sind etliche bewaffnete Gruppen aktiv. Einige haben dem Terrornetzwerk Al-Kaida oder der Terrormiliz IS ihre Treue geschworen.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.