News
Unternehmer Daniel Lütolf rückt nach

András Özvegyi tritt aus Grossstadtrat zurück

András Özvegyi (links) tritt per 31. August aus dem Grossstadtrat zurück. Sein Nachfolger wird der Unternehmer und Crowdfunding-Spezialist Daniel Lütolf (rechts). (Bild: zvg)

András Özvegyi ist im März in den Kantonsrat gewählt worden und tritt deshalb per 31. August 2019 aus dem Grossstadtrat zurück. Sein Nachfolger wird der Unternehmer und Crowdfunding-Spezialist Daniel Lütolf.

Seit fast zehn Jahren politisiert András Özvegyi als Luzerner Grossstadtrat und amtete 2017/18 als Parlamentspräsident. In dieser Zeit habe er zusammen mit der grünliberalen Fraktion viel für Luzern erreicht, teilt die glp am Dienstag mit. Am bekanntesten sei wohl sein unermüdlicher Einsatz dafür, dass die Gütschbahn heute wieder für alle Luzernerinnen und Luzerner fährt. Nun tritt Özvegyi per 31. August aus dem Grossstadtrat zurück, um sich auf sein neues Mandat im Kantonsrat zu konzentrieren.

Fasnächtler und Crowdfunding-Spezialist

Die Nachfolge von András Özvegyi im Grossstadtrat wird Daniel Lütolf antreten. Der Unternehmer und Crowdfunding-Spezialist der LUKB sei auch kulturell sehr vielseitig unterwegs: Er engagiert sich als aktiver Fasnächtler bei der Vikinger Fasnachtsmusik Luzern und ist Mitglied im Organisationskomitee des Lucerne Blues Festival.

Seine Expertise für Digitales wolle Lütolf auch als Grossstadtrat einsetzen: «Ich finde wir nutzen die digitalen Möglichkeiten noch viel zu wenig, um die Bevölkerung mehr für Politik zu begeistern», meint Lütolf.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.