News
Während Treffen der Erdölbranche

Aktivisten beklettern KKL Luzern

Drei Aktivisten haben heute Morgen ein Transparent an der Fassade des KKL ausgerollt. (Bild: Screenshot Twitter JPH Press Collective)

Drei Aktivisten sind die Fassade des KKL hochgeklettert. Dort haben sie ein Transparent ausgerollt. Das KKL stellt einen Strafantrag wegen Hausfriedensbruch.

Während des Treffens der Erdölbranche unter dem Namen «Schlumberger Digital Forum» (zentralplus berichtete) ist es zu einem Zwischenfall gekommen.

Drei Personen sind die Fassade des KKL hochgeklettert und haben dort ein Transparent ausgerollt. Gemäss JPH Press Collective handelt es sich dabei um Klimaaktivistinnen.

Die Luzerner Polizei bestätigt einen entsprechenden Einsatz. Die drei Aktivisten sind selbstständig heruntergeklettert und wurden dort von der Polizei abgeführt. Das KKL stellt einen Strafantrag wegen Hausfriedensbruch gegen die Aktivisten.

Prominente Gäste erwartet

Am Schlumberger Digital Forum treffen sich namhafte Grössen der Tech- und Erdölbranche. Es werden mehr als 1’000 Gäste erwartet, darunter etwa der Microsoft-CEO Satya Nadella. Aufgrund des Anlasses sind zeitweise Teile des KKL-Geländes abgesperrt.

«Die Öl-Barone, die sich im KKL treffen, sind die Schuldigen an der verheerenden Flut mit den über tausend Toten in Pakistan, aber auch die extreme Trockenheit diesen Sommer und viele vergangene und zukünftige tödliche Umweltkatastrophen gehen auf ihr Konto», wird Ilaria Menz in einer Medienmitteilung des Klimastreiks Schweiz zitiert.

Die Klimabewegung fordert, dass die Erdölkonzerne ihre Tätigkeiten einstellen und Reparaturzahlungen tätigen. Die hohen Profite der Erdölkonzerne sollen in den Klimaschutz fliessen.

Verwendete Quellen
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.