AG: Angehöriger rast Ambulanz hinterher

Ein Angehöriger eines Notfallpatienten ist in seinem Auto im Kanton Aargau dem Ambulanzfahrzeug hinterher gerast. Der 48-Jährige schaltete die Warnblinker ein, missachtete Verkehrsregeln und Rotlichter. Die Besatzung des Ambulanzfahrzeugs, die einen notfallmässigen Krankentransport ausführte, informierte die Aargauer Kantonspolizei über den Verfolger. Eine Polizeipatrouille stoppte den Autolenker in Würenlingen/AG. Er gab an, er habe ebenfalls so schnell wie möglich ins Spital gelangen wollen, wie die Kantonspolizei am Montag mitteilte. Die Ambulanzbesatzung habe ihm gesagt, er solle ihnen in seinem Privatauto folgen.

Quelle:swisstxt
AG: Angehöriger rast Ambulanz hinterher
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon