News

AFG: Dieb warf Handgranate in Menge

Bei einer Explosion auf dem grössten Geldwechselmarkt in der afghanischen Hauptstadt Kabul ist am Sonntag mindestens ein Mensch getötet worden. 58 Verletzte wurden hospitalisiert, wie die Hilfsorganisation Emergency NGO mitteilte. Taliban-Innenminister Siradschuddin Hakkani hatte zunächst von mindestens zehn Verletzten auf dem Markt Sarai Schahsada gesprochen. Ein Dieb habe eine Handgranate geworfen, um Geld zu stehlen. Der Täter konnte laut Polizei entkommen. Seit der Rückkehr an die Macht im August 2021 berichten die Taliban kaum über Sicherheitsvorfälle und schreiben sie meist Räubern und Entführern zu.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.