News

Affenpocken: WHO ruft zum Handeln auf

Die Affenpocken breiten sich in Europa weiter aus. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat die europäischen Länder dringend zum Eingreifen aufgefordert. Die Affenpockeninfektionen hätten sich innerhalb Europas innert zwei Wochen verdreifacht, schreibt WHO-Regionaldirektor Hans Kluge. Es brauche nun Anstrengungen, um zu verhindern, dass sich die Affenpocken in einem grösseren geografischen Gebiet festsetzten. Aus Europa wurden laut WHO inzwischen mehr als 4500 Fälle von Affenpocken gemeldet. Das sind 90% aller seit Mitte Mai weltweit registrierten Fälle. Bei den Affenpocken handelt es sich um eine weniger gefährliche Verwandte der seit etwa 40 Jahren ausgerotteten Pocken.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.