Ärzte streiken in Simbabwe

In Simbabwe streiken die Ärzte der öffentlichen Spitäler. Dies, nachdem die Regierung ihre Forderungen nicht erfüllt hat. Die Ärzte verlangen, dass ihre Löhne an den Dollar gebunden werden. Wegen der hohen Inflation steckt Simbabwe in einer wirtschaftlichen Krise. Die Landeswährung Simbabwe-Dollar wurde 2015 offiziell abgeschafft. Seither wird im Land v.a. mit ausländischen Währungen gezahlt, oft mit US-Dollar. Im Juni wurden im Land ausländische Währungen als Zahlungsmittel verboten. Präsident Emmerson Mnangagwa kündigte mehrfach die Schaffung einer neuen nationalen Währung an. Diese soll bis Ende Jahr verfügbar sein.

Quelle:swisstxt
Ärzte streiken in Simbabwe
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon