News

Absolutes Feuerverbot in Graubünden

Weil es derzeit sehr trocken ist, hat der Kanton Graubünden ein absolutes Feuerverbot erlassen. Einige Gebiete sind allerdings davon ausgenommen. Vorderhand nicht vom Verbot betroffen seien das Unter- und Oberengadin sowie das Münstertal und Samnaun, teilt das Bündner Amt für Wald und Naturgefahren mit. In allen anderen Gebieten sind sämtliche Feueraktivitäten im Freien untersagt. Für die Bestimmungen im Siedlungsraum sind die jeweiligen Gemeinden zuständig. Eine Entspannung der akuten Trockenheit sei derzeit nicht in Sicht, heisst es in der Mitteilung des Kantons. Einzelne Gewitter rechten dafür nicht aus, auch wenn diese heftig seien.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.