News

ABB will mit «Accelleron» an die Börse

Der Schweizer Elektrotechnik-Konzern ABB will das Geschäft mit Turboladern für Diesel- und Gasmotoren abspalten und an die Schweizer Börse bringen. Das teilte der Konzern am Mittwoch mit. Die betroffene Division war Mitte Februar in «Accelleron» umgetauft worden. 2021 hatte sie einen Umsatz von rund 750 Millionen US-Dollar gemacht. Der Börsengang ist für Anfang Oktober geplant. Zunächst müssen die Pläne von der Generalversammlung genehmigt werden. Ende des vergangenen Jahres hatte ABB bereits bekannt geben, das E-Mobility-Geschäft abspalten und an die Schweizer Börse bringen zu wollen.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.