News

Aargau: Keine Dioxin-Sanierungen nötig

Nachdem letztes Jahr in Lausanne erhöhte Dioxin-Werte im Boden gemessen worden sind, haben verschiedene Kantone reagiert. Sie kündigten an, ihre Böden auf den Giftstoff zu untersuchen. Nun gibt der Kanton Aargau Entwarnung: In den Böden bei den drei Aargauer Kehrichtverbrennungsanlagen seien keine Dioxin-Werte gemessen worden, die eine Sanierung nötig machen würden. Das schreibt das zuständige Departement. Allerdings wurden in vier der insgesamt 29 Messungen erhöhte Werte gemessen. Der Kanton prüfe nun Massnahmen. Dioxin kann tödlich sein. Es entsteht zum Beispiel beim Verbrennen von Abfällen, kann aber herausgefiltert werden.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.