News

500 Menschen aus Armenviertel evakuiert

In einem Armenviertel in der südkoreanischen Hauptstadt Seoul ist ein Feuer ausgebrochen. Rund 500 Menschen seien in Sicherheit gebracht worden, melden die Behörden.

In der Siedlung im Süden der Hauptstadt befinden sich auf engstem Raum mehr als 600 Haushalte, berichtet die Nachrichtenagentur Reuters. Etwa 40 Häuser seien bis jetzt durch den Brand zerstört worden.

Laut Behördenangaben ist die Feuerwehr vor Ort und versucht den Brand zu löschen. Zudem suche man nach möglichen Opfern. Bislang gibt es keine Meldungen über Tote oder Verletzte.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon