News

35 Prozent fühlen sich nicht gesund

Das Wohlbefinden der Menschen in der Schweiz hat in den letzten zwei Jahren gelitten. Laut einer am Donnerstag veröffentlichten Studie fühlen sich mittlerweile 35 Prozent der Erwachsenen nicht gesund oder krank. Das sind mehr als während der Hochphase der Pandemie. 2020 gaben noch 22 Prozent der Befragten an, dass sie nicht vollständig gesund oder gar krank seien. Im Jahr darauf waren es schon 27 Prozent. Zwischen 14. und 26. Juni wurden im Auftrag der CSS 2136 Personen befragt. Das Forschungsinstitut Sotomo hat die Umfrage zum dritten Mal in Folge durchgeführt. Die Forscherinnen und Forscher zeichnen das Bild einer «kränkelnden Nation».

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.