News

316 Millionen für Uno-Organisationen

Der Bund unterstützt in der Periode 2022 bis 2024 vier Entwicklungsorganisationen der Vereinten Nationen mit insgesamt 316 Millionen Franken. Damit soll die Bekämpfung der Problemfelder Armut, Ungleichheit, bewaffnete Konflikte und Pandemien unterstützt werden, wie er entschieden hat. Profitieren sollen etwa das Entwicklungsprogramm der UNO, die Einheit für Gleichstellung und Ermächtigung der Frauen oder das Kinderhilfswerk Unicef. Mit der Unterstützung dieser Organisationen will sich die Schweiz wirkungsvoll im Kampf gegen die globalen Herausforderungen des Jahrhunderts engagieren, wie der Bundesrat mitteilte.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.