2020: Mehr Antibiotika verschrieben

Im ersten Jahr der Coronapandemie haben Ärztinnen und Ärzte in der Schweiz doppelt so häufig Antibiotika verschrieben wie zuvor. Dies, obwohl Antibiotika gegen Viren wie das Coronavirus nicht wirken. 

Das zeigt eine neue Studie von Forschenden der Universität Basel, die in einer Fachzeitschrift veröffentlicht wurde. Laut dieser Studie wurde im ersten Coronajahr 2020 bei 100 Arztbesuchen durchschnittlich 16 Mal Antibiotika verschrieben.

Vor der Coronapandemie waren es durchschnittlich acht Verschreibungen pro 100 Konsultationen gewesen.

Quelle:swisstxt
2020: Mehr Antibiotika verschrieben
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon