Mitten am Nachmittag

1,7 Promille und auf Drogen: Luzerner sorgt für Unfall

Stark alkoholisiert und unter Drogen setzte sich ein 40-Jähriger am Mittwochnachmittag hinters Steuer. (Bild: Symbolbild Adobe Stock)

Am Mittwochnachmittag kam es in Rothenburg zu einer Streifkollision zwischen zwei Autos. Ein Autofahrer fuhr weiter, konnte aber später von der Polizei aufgeschnappt werden. Der Mann hatte 1,7 Promille intus. Zudem fiel ein Drogenschnelltest positiv aus. 

Am Mittwoch, kurz nach 14 Uhr, kam es auf der Bertiswilstrasse in Rothenburg zu einer Streifkollision zwischen zwei Autos. Ein vorerst unbekannter Autofahrer fuhr danach weiter, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Autofahrerin verletzte sich beim Unfall leicht und wird sich nötigenfalls in ärztliche Behandlung begeben.

Die Luzerner Polizei konnte den Autofahrer später ermitteln und anhalten. Eine Atemalkoholprobe bei dem 40-jährigen Mann ergab einen Wert von 1,72 Promille. Zudem fiel ein Drogenschnelltet positiv aus. Er musste sich einer Blut- und Urinentnahme unterziehen und darf bis zum Entscheid des Strassenverkehrsamtes kein Motorfahrzeug mehr führen. 

Der Sachschaden beträgt laut Medienmitteilung der Luzerner Polizei mehrere tausend Franken.

Verwendete Quellen
  • Medienmitteilung Luzerner Polizei
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon