Auf frisiertem Mofa des Kollegen unterwegs

15-Jähriger verletzt sich bei Töffli-Unfall

Das Töffli war frisiert und wurde eingezogen (Symbolbild). (Bild: Luzerner Polizei)

Ein 15-jähriger Töfflifahrer ist am Mittwoch in Sursee bei einem Selbstunfall gestürzt und musste mit Verletzungen hospitalisiert werden. Das Mofa wies diverse Abänderungen auf und wurde eingezogen.

Letzten Mittwoch, um 17:30 Uhr, fuhr ein 15-jähriger Teenager mit dem geborgten Mofa eines 14-jährigen Kollegen in Sursee auf der St. Georgs-Strasse in Richtung Martignyplatz. Bei einer Schwelle verlor er die Herrschaft über das Mofa und kam ohne Dritteinwirkung zu Fall. Der Junge zog sich Verletzungen zu und musste vom Rettungsdienst ins Spital überführt werden.

Noch bevor die Polizei am Unfallort eintraf, brachte der 14-Jährige sein Moped zu sich nach Hause. Es konnte später von einer Patrouille sichergestellt werden. Aufgrund diverser Abänderungen wurde das frisierte Mofa zu einer Expertise eingezogen. Der Halter des Mofas wurde bei der Jugendanwaltschaft verzeigt.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon