News
Er musste ins Spital

15-jähriger in Zug von Feuerwerkskörper verletzt

Der Knabe, der durch das Feuerwerk verletzt wurde, musste ins Spital gebracht werden. (Bild: Emanuel Ammon/Aura)

An Silvester ist ein 15-jähriger in der Stadt Zug von einem Feuerwerkskörper getroffen und verletzt worden.

Die Zuger Polizei hatte in der Nacht auf Neujahr etliche Einsätze – so etwa in Baar und Cham, weil brennende oder noch heisse Gegenstände unachtsam entsorgt wurden. Dabei entstanden Glimmbrände. Diese konnten durch die Einsätzkräfte rasch gelöscht werden, wie die Zuger Polizei mitteilt.

Weniger glimpflich verliefen die weiteren Fälle. Um 19.15 Uhr wurde in Zug ein 15-jähriger von einem Feuerwerkskörper am Bein getroffen und leicht verletzt. Er wurde durch den Rettungsdienst des Kantons Zug ins Spital gebracht.

Nach Silvester glimmte in Steinhausen an einer Bushaltestelle um 2.00 Uhr eine unbeaufsichtigte Feuerwerksbatterie. Als die Einsatzkräfte vor Ort waren, entbrannte sie sich und schoss die nicht abgefeuerten Feuerwerkskörper ab. Durch den raschen Einsatz der örtlichen Feuerwehr konnte die Feuerwerksbatterie gelöscht werden. An der Bushaltestelle entstand ein Sachschaden in unbekannter Höhe.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon