30.01.2020, 07:08 Uhr New South Wales will Brände untersuchen

1 min Lesezeit 30.01.2020, 07:08 Uhr

Der australische Bundesstaat New South Wales will die Buschbrände der vergangenen Monate offiziell untersuchen lassen. Unabhängige Experten sollen in den nächsten Monaten in die betroffenen Gebiete reisen. Sie sollen beispielsweise die Frage beantworten, wie die Behörden auf die Brände vorbereitet waren und wie sie darauf reagiert haben. Die Untersuchung soll zeigen, wie sich beispielsweise der Klimawandel, die Dürre und menschliches Handeln auf die Brände ausgewirkt haben. New South Wales ist einer jener Bundesstaaten, der von den Buschbränden am meisten betroffen ist. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.