Neumayr wechselt in die Türkei – und bedankt sich
  • News
  • Fussball
Die Verantwortlichen des türkischen Vereins Kasimpasa Istanbul freuen sich über Neuzugang Markus Neumayr. (Bild: Facebook-Seite Kasimpasa Istanbul)

Nächster Abgang beim FCL – dafür kommt ein Stürmer Neumayr wechselt in die Türkei – und bedankt sich

1 min Lesezeit 22.06.2017, 17:32 Uhr

Markus Neumayr verlässt den FC Luzern: Der 31-jährige Mittelfeldspieler wechselt per sofort zu Kasimpasa Istanbul in die Türkei. Dafür hat der FC Luzern Ersatz für Marco Schneuwly verpflichtet.

Seit längerem wurde darüber spekuliert, nun ist der Wechsel fix: Markus Neumayr verlässt den FC Luzern und geht in die Türkei. Der 31-jährige Mittelfeldspieler wechselt per sofort zum türkischen Verein Kasimpasa Istanbul, wie der FCL mitteilt.

Der Schweizer hätte beim FCL noch einen Vertrag bis Ende Juni 2019 gehabt. Wie hoch die Ablösesumme ausfällt, die der FCL kassiert, ist nicht bekannt. Über den Inhalt des Vertrags haben die beiden Seiten gemäss Medienmitteilung Stillschweigen vereinbart.

Auf Facebook erklärt Neumayr seinen Abschied:

 

Vierter wichtiger Abgang

Markus Neumayr wechselte vor eineinhalben Jahren vom FC Vaduz in die Innerschweiz. Der Mittelfeldspieler mit der auffälligen Frisur spielte sich rasch in die Herzen der Luzerner Fans. Insgesamt absolvierte er 50 Spiele für Luzern, schoss dabei 14 Tore und bereitete weitere 11 vor. Der ehemalige Manchester United Spieler brachte ein Stück Glamour nach Luzern (zentralplus berichtete). Markus Neumayr erhielt während seiner Zeit in Luzern auch den Schweizer Pass.

Mit Neumayr verlässt nach Ricardo Costa, Nicolas Haas und Marco Schneuwly eine weitere wichtige Stütze der bisherigen Mannschaft den FCL. Diesen Donnerstag hat der Club im Gegenzug die Verpflichtung von Mittelstürmer Shkelqim Demhasaj vermeldet (zentralplus berichtete).

Der FCL vermeldet den Neuzugang auf Facebook:

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren