02.12.2020, 18:42 Uhr Neues Rettungspaket für Tui

1 min Lesezeit 02.12.2020, 18:42 Uhr

Der weltgrösste Reiseanbieter Tui mit Sitz in Hannover braucht in der Coronakrise noch mehr Unterstützung des deutschen Staats. Nach zwei Hilfspaketen in Milliardenhöhe wird Tui mit weiterem öffentlichen Geld stabilisiert. Wie das Unternehmen mitteilt, einigte sich Tui mit dem Bund sowie privaten Investoren und Banken auf ein Finanzierungspaket im Gesamtvolumen von 1,8 Milliarden Euro. Ein Teil des Geldes kommt vom staatlichen Wirtschaftsstabilisierungsfonds und kann in Aktien umgewandelt werden. Die Tourismusbranche ist neben Luftverkehr und Gastronomie besonders stark vom Nachfragerückgang in der Pandemie betroffen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.