Neuer Zuger ALG-Fraktionschef startet am Donnerstag
  • News
Kantonsrat Andreas Hürlimann wird neuer Fraktionschef der ALG. (Bild: zvg)

Hürlimann folgt auf Odermatt Neuer Zuger ALG-Fraktionschef startet am Donnerstag

1 min Lesezeit 25.11.2020, 09:49 Uhr

Die Kantonsratsfraktion der Alternativen – die Grünen haben an ihrer Fraktionssitzung Andreas Hürlimann aus Steinhausen zu ihrem neuen Fraktionschef gewählt. Er tritt sein Amt bald an.

Er tritt sein Amt mit der Kantonsratssitzung vom Donnerstag an. Der bisherige Fraktionschef Anastas Odermatt tritt aus familiären und beruflichen Gründen als Fraktionschef zurück – bleibt der Fraktion aber als Kantonsrat sowie als Vize-Fraktionschef erhalten, wie es in einer Mitteilung der ALG heisst.

Hürlimann ist seit vierzehn Jahren im Kantonsrat. «Durch meine langjährige politische Erfahrung kenne ich die Zuger Politik und den Parlamentsbetrieb – als Fraktionschef erhalte ich nun noch eine weitere Perspektive hinzu», so der neue Fraktionschef, der als Portfoliomanager in der Baudirektion des Kantons Zürich arbeitet.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF