Neue Wirtschaftsinstitution in Luzern wirft Fragen auf
  • News
  • Gesellschaft
  • Wirtschaft
Der Wirtschaftsprofessor, Christoph Schaltegger, hat eine neue Denkfabrik an der Universität Luzern gegründet. (Bild: z.V.g)

Universität übt sich im Schweigen Neue Wirtschaftsinstitution in Luzern wirft Fragen auf

2 min Lesezeit 4 Kommentare 11.05.2021, 08:22 Uhr

In Luzern soll eine Wirtschaftsinstitution Einfluss auf die öffentlich Meinungsbildung nehmen. Die neue Denkfabrik wurde vom Wirtschaftsprofessor Christoph Schaltegger gegründet. Was es mit dem Thinktank auf sich hat, bleibt vorerst aber noch unklar.

Im Dezember hat Christoph Schaltegger an der Universität Luzern ein Institut für Schweizer Wirtschaftspolitik gegründet. Der Wirtschaftsprofessor wird selber der Direktor der neuen «Denkfabrik» sein, schreibt der «Tagesanzeiger» am Montag.

Über das Institut und dessen Zukunftspläne wurde bisher aber nicht gesprochen. Klar ist: Das neue Institut soll Einfluss auf die öffentliche Meinungsbildung nehmen. Doch die Kontrolle des Thinktanks wird der Öffentlichkeit fast vollständig entzogen.

Wirtschaftseinrichtung wird finanziell von Stiftung getragen

An der Black-Box-artigen Institution sollen mehr als zehn Personen arbeiten. So ist auch René Scheu, NZZ-Feuilletonchef, welcher die Geschäftsführung der Institution übernehmen wird, mit von der Partie. Trotz der Nähe zu der Universität wird die neue Einrichtung laut «Tagi» aber über eine eigens gegründete Stiftung getragen und finanziert.

Alfred N. Schindler, langjähriger Konzernchef und heutiger Verwaltungsrat des ­Liftherstellers, ist der Präsident der Stiftung. Der «Tagesanzeiger» ist der Ansicht, dass die Schweigsamkeit über die Wirtschaftsinstitution allenfalls auf den Liftbaupatron zurückzuführen sei. Es könne bedeuten, dass die Öffentlichkeit wohl nie über die Kostenfragen des neuen Konstrukts aufgeklärt wird. Eine erste «ordentliche Pressekonferenz» solle im April stattfinden.

Mehr Transparenz gegenüber der Universität

Was zukünftig in Luzern an der Universität geplant ist, bleibt also vorerst unklar. Zu mehr Transparenz ist Schaltegger der Universität gegenüber aber verpflichtet und es liegt daher ein Kooperationsvertrag vor. Dem Rektor der Uni muss Schaltegger auch das Arbeits- und Forschungsprogramm, die Rechnung und den Tätigkeitsbericht der neuen Wirtschaftseinrichtung «zur Kenntnisnahme» vorgelegen.

Laut dem «Taig» steht nun der Verdacht im Raum, dass an der Universität eine Institution entstehe, welche vor allem für die Geldgeber arbeite. Darauf antwortet Schaltegger laut dem Medienbericht, dass mit der Finanzierung durch eine Stiftung parteipolitische und ideologische Unabhängigkeit gewährleistet werden soll.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

4 Kommentare
  1. Bürkli, 11.05.2021, 12:17 Uhr

    Die Wirtschaftsjünger, für die das System bisher funktioniert hat (durch Erbe, gute Vernetzung, Glück), werden weiter missionieren. Dass sie dabei all jene vergessen, die Opfer des kapitalistischen Systems sind, spricht für ihre Empathielosigkeit.

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  2. P. Nigg, 11.05.2021, 10:43 Uhr

    Die ideologische Ausrichtung der Herren Schaltegger und Scheu lässt sich anhand ihrer bisherigen Tätigkeit klar einordnen.
    Eine neoliberale PR-Anstalt mit der Universität verknüpfen ist höchst fragwürdig.

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
    1. Peter Bitterli, 11.05.2021, 13:10 Uhr

      Wen oder was würden Sie denn lieber mit der Universität verknüpfen? Eine postmodern linke PR-Anstalt? Da fehlt es doch vollkommen an der Expertise und an jeglichem Sinn, den die Verknüpfung haben könnte.

      0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
  3. Peter Schönbucher, 11.05.2021, 09:51 Uhr

    In der Politik wurde einmal die Gewaltentrennung erfunden.
    Sind Uni-Lehrstühle beliebig kombinierbar mit extern bezahlten ideologischen Aufträgen von privaten Interessensvertretern,
    die ihre wirtschaftliche Vormachtstellung damit noch mehr ausbauen?
    Wem ist Herr Schaltegger am meisten verpflichtet?

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen