08.02.2020, 01:23 Uhr Neue US-Strafzölle treten in Kraft

1 min Lesezeit 08.02.2020, 01:23 Uhr

Die USA weiten ihre Strafzölle auf Stahl- und Aluminium-Importe aus. Ab heute Samstag treten die Sonderabgaben auf Produkte wie Stahlnägel, Heftklammern, Draht und Kabel in Kraft. Von den neuen Zöllen auf Stahlprodukte sind Argentinien, Australien, Brasilien, Kanada, Mexiko und Südkorea ausgenommen. Von den Abgaben auf Aluminium-Erzeugnisse sind Argentinien, Australien, Kanada und Mexiko befreit. Unter dem Vorwand der nationalen Sicherheit überzog US-Präsident Donald Trump im Frühjahr 2018 die ganze Welt mit Sonderzöllen auf Stahl und Aluminium. Im Januar begründeten die USA die Ausweitung damit, dass ausländische Hersteller bisherige Zölle umgingen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.