Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

09.11.2019, 06:42 Uhr Neue blutige Unruhen in Irak

1 min Lesezeit 09.11.2019, 06:42 Uhr

Bei den regierungskritischen Protesten in Irak sind erneut mehr als ein Dutzend Demonstranten getötet worden. In der Hauptstadt Bagdad habe es am Donnerstag und Freitag sechs, in der südlichen Hafenstadt Basra sieben Opfer bei Zusammenstössen mit Sicherheitskräften gegeben, sagten Rettungskräfte. Damit steigt die Zahl der Toten seit Beginn der ersten Proteste Anfang Oktober nach Angaben der Agentur AFP auf knapp 300. Trotz der anhaltenden Gewalt gingen am Freitagabend wieder tausende Iraker in Bagdad auf die Strasse, um gegen Premier Adel Abdel Mahdi zu protestieren. Sicherheitskräfte feuerten Tränengas auf Menschengruppen in Bagdad ab.

Unterstütze Zentralplus
War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare