11.11.2020, 18:32 Uhr Neue, bedrohte Affenart entdeckt

1 min Lesezeit 11.11.2020, 18:32 Uhr

Wissenschaftler aus Deutschland und Myanmar haben eine bislang unbekannte Affenart aufgespürt, von der es aber nur noch 200 bis 250 Tiere gibt. Der sogenannte Popa-Langur lebt ausschliesslich in den Wäldern Zentral-Myanmars in Südostasien. Die Wissenschaftler benannten den neuentdeckten Affen nach dem für viele Burmesen heiligen Berg Popa. Dort lebt mit rund hundert Tieren die grösste Population der Art. Erste Belege für die Existenz der neuen Spezies der Haubenlanguren entdeckten die Forscher im Londoner Naturkundemuseum. Dort nahmen sie Erbgutanalysen an historischen Haubenlanguren-Exemplaren vor, die sie mit Kotproben freilebender Tiere abglichen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.