17.04.2021, 12:42 Uhr Nestlé setzt auf pflanzliche Proteine

1 min Lesezeit 17.04.2021, 12:42 Uhr

Nestlé hat sich vorgenommen, den eigenen CO2-Ausstoss bis 2030 zu halbieren. Bis 2050 soll es netto ein Null-Ausstoss sein. In der Samstagsrundschau von SRF legte Verwaltungsratspräsident Paul Bulcke dar, wie der weltgrösste Nahrungsmittelkonzern dieses Ziel erreichen möchte. Ein wichtiger Pfeiler sei die Suche nach Fleischersatz aus pflanzlichen Proteinen. Das Engagement in diesem Bereich kommt bei Nestlé aber nicht nur aus Sorge um die Umwelt und um das Leben von Mensch und Tier. Bulcke erhofft sich davon auch einen finanziellen Mehrwert: «Wenn wir jetzt umweltfreundliche Produkte produzieren, ist dies das, was der Konsument erwartet – jetzt noch viel mehr als früher.» (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.