11.02.2021, 14:46 Uhr NE: Wegen Reptilien kein Halteplatz

1 min Lesezeit 11.02.2021, 14:46 Uhr

Zauneidechsen und Aspisvipern haben im Kanton Neuenburg den Bau eines Halteplatzes für Fahrende verunmöglicht. Da die bedrohten Reptilien auf dem vorgesehenen Baugrund in Vaumarcus leben, könne der Platz nicht gebaut werden, hat das Neuenburger Kantonsgericht entschieden. Die Umweltverbände Pro Natura und WWF hatten geklagt. Beim Urteil handle es sich um einen wichtigen Sieg für die Natur, heisst es in einer Mitteilung von Pro Natura. Die Verbände hatten unter anderem kritisiert, dass ein Aufenthalt auf dem Platz wegen der giftigen Schlangen gefährlich sein würde. Schweizweit fehlen bislang ausreichend Halteplätze für Roma, Jenische und Sinti. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF