22.08.2020, 16:00 Uhr NATO eine Gefahr, sagt Lukaschenko

1 min Lesezeit 22.08.2020, 16:00 Uhr

Der weissrussische Präsident Alexander Lukaschenko hat bei einem Besuch der Armee vor Einflüssen aus dem Ausland gewarnt. Er habe das Militär angewiesen, alles dafür zu tun, die territoriale Einheit des Landes zu verteidigen. Lukaschenko sagte, Gefahr gehe von der Nato aus. Zudem versuche der Westen, Weissrussland eine Revolution aufzuzwingen. Nach der Präsidentschaftswahl vor zwei Wochen ist es wiederholt zu Demonstrationen gegen Lukaschenko gekommen. Lukaschenko gewann nach offiziellen Angaben mit 80 Prozent der Stimmen. Die EU anerkennt die Wahl nicht. Sie sei weder frei noch fair gewesen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.